Direkt zum Hauptinhalt

Hörbeeinträchtigt den Alltag meistern:
Als Schrift­dolmetscherin unterstütze ich Sie dabei.

Wie kann ich Sie unterstützen?

Warum Sie mit mir arbeiten sollten

Ich höre – Sie verstehen!

Sie haben ein wichtiges Gespräch oder wollen einem Vortrag folgen? Damit Sie das entspannt tun können, sorge ich dafür, dass Ihnen nichts entgeht.

Als Schriftdolmetscherin schreibe ich alles mit – und Sie bekommen alles mit.

Ich bin da, wo Sie mich brauchen.

Ich sitze neben Ihnen im Hörsaal, begleite Sie zum Arzt oder nehme mit Ihnen an einem geschäftlichen Meeting oder einer Mitgliederversammlung teil. Und wenn gewünscht, alles auch gerne online.

Egal, wo – ich bin an Ihrer Seite.

Ich bin mit Spaß bei der Sache.

Menschen zu mehr Teilhabe an der Gesellschaft zu verhelfen, ist eine erfüllende Aufgabe. Verlassen Sie sich auf eine engagierte Partnerin, die mit Freude die Lösung findet, die für Sie passt.

Gehörlosen mehr Teilhabe an der Gesellschaft und am Geschehen ermöglichen

Barrierefreie Kommunikation: Schrift­dolmetschen

Rita Middendorf, Schriftdolmetscherin

Ich bin zertifizierte Schrift­dolmetscherin. Das bedeutet: Ich übersetze gesprochene Sprache in Schrift­sprache, live und in Echt­zeit. Ob wortwörtlich oder zusammen­gefasst, entscheiden Sie.

Und Sie lesen alles entspannt mit. Damit können Sie aktiv an jeder Kommunikation teilhaben.

Auch für Hörende, etwa bei kompli­zierteren Vorträgen, bei Konferenzen, Kongressen und Messen, etc. biete ich diesen Service an. Branchenübergreifend. Gerne bespreche ich mit Ihnen, welcher Einsatz es bei Ihnen sein kann.

Was macht eine Schrift­dolmetscherin? Ein Erklärvideo

Durch das Anklicken des Abspiel­buttons werden verschiedene Daten wie Ihre IP-Adresse an YouTube / Google in den USA übertragen und Cookies auf Ihrem Rechner gesetzt. Mehr darüber lesen Sie in meinen Datenschutzhinweisen.

Direkt vor Ort: Berlin und Franken

In der Hauptstadt und im schönen Frankenland habe ich meine beiden festen Standorte, an denen ich für Sie direkt vor Ort unterwegs bin.

Sie sind weiter weg?

Auch da können wir darüber reden, ob es ein Termin vor Ort sein soll oder ob Sie mich online dazu schalten möchten – oder ob ich Sie zusammen mit Kolleg*innen aus meinem deutschlandweiten Netzwerk betreue.


Fragen Sie gerne an - wir finden die passende Lösung

Schriftdolmetschen bietet
Möglichkeiten zur Verständigung

Mein Kundenkreis

Mein Angebot richtet sich unter anderem an

  • Schwerhörige, (Spät-)Ertaubte, Hörgerätträger*innen, Cochlear-Implantat-Träger*innen, Menschen ohne Gehör.
  • Menschen, die Untertitel bevorzugen, um den gesprochenen Text besser zu verstehen (weil sie die deutsche Sprache noch nicht fließend sprechen, oder als Unterstützung bei komplexen Themen)

Mögliche Einsatz­bereiche

  • Gesundheit: Arzttermin
  • Arbeit: Versammlungen, Teammeetings, interne Schulungen
  • Bildung: Universität, Aus­bildung, Schule
  • Politik: Partei­tage, Land­tage, Bundes­tag
  • Kultur/Ver­anstal­tungen: Tagungen, Konferenzen, Messen, Kongresse
  • Privat: Termine bei Ämtern und Behörden, bei Gericht

Eine Mitschrift für zu Hause

Jede Mitschrift ­– ob bei einer Vorlesung, einem Meeting oder bei einer Konferenz – ist nur eine Momentaufnahme. Sie dient dazu, dass Sie dem Gespräch oder dem Vortrag folgen können. Diese Mitschrift wird in der Regel gleich nach dem Einsatz gelöscht. Wenn Sie sich anschließend nochmal alles in Ruhe durchlesen möchten, biete ich Ihnen nach vorheriger Absprache als zusätzliche Leistung eine Mitschrift für zu Hause an. Vor dem Einsatz klären wir dazu datenschutzrechtliche Vorgaben sowie das Honorar und ich werde nach dem Einsatz die Mitschrift überarbeiten und ggf. anonymisieren.

Professionell ausgestattet: Mobiler Einsatz

Mein Laptop und mein Tablet samt Spezialsoftware, meine Kopfhörer mit Mikrofon oder mit Sprechmaske – dazu meine gute Laune: Das ist mein Handwerkszeug, mit dem ich Sie überall vor Ort oder online unterstütze.

Die technischen Voraussetzungen stimme ich mit Ihnen für den jeweiligen Einsatz ab. Das können WLAN, Beamer oder Mikrofone bei den Vortragenden sein.

Kosten

Mein Honorar richtet sich nach Aufwand und Auftragsart. Zusammen klären wir Ihren Bedarf und ich erstelle Ihnen ein Angebot.

Die Kosten für Schriftdolmetschende werden in vielen Fällen übernommen. Gesetzlich geregelt ist das unter anderem im Sozialgesetzbuch sowie dem Gesetz zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen. Die Kostenträger sind nach unterschiedlichen Einsatzbereichen gegliedert. Dazu können gehören: Krankenkassen und Berufsgenossenschaft, Agentur für Arbeit, Inklusionsamt, Berufsgenossenschaft und Rentenversicherung. Neben diesen möglichen Kostenträgern gibt es noch das sogenannte „Persönliche Budget”.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob das auch für Sie gilt, berate ich Sie gern.

Vertrauensvolle und zuverlässige Zusammenarbeit

Mein Blick zu den Sternen

Rita Middendorf, Schriftdolmetscherin

Als Kind liebte ich es, in den nachtblauen Himmel zu blicken und die glitzernden Sterne zu betrachten. Ich war davon überzeugt, dass einer davon meiner sein musste.

Also beschloss ich, diesen Stern zu suchen und Astronautin zu werden. Doch die Reise zu meinem Stern scheiterte daran, dass sich Physik und Mathe nicht gerade zu meinen Lieblingsfächern entwickelten.

Die unendlichen Weiten blieben also erst mal auf die Erde beschränkt. Das Zweitbeste nach Astronautin war für mich ein Studium im Fachbereich Sozialwesen für Ver­anstal­tungs- und Tourismusmanagement – samt Auslandsstudium in den USA und Australien.

Hierbei entdeckte ich auch mein Faible für alles Organisatorische. Die Veranstaltungsbrache war für ein kontaktfreudiges Organisationstalent wie mich ideal. Hier arbeitete ich lange Jahre u.a. als Band-Managerin und im Ticketing für Musik-, Kultur- und Sportveranstaltungen.

Bereits damals machte ich die Erfahrung, wie wichtig barrierefreie Kommunikation auch im Eventbereich ist. Und dass eine Teilhabe für alle Menschen an der Gesellschaft und am Geschehen gegeben sein muss.

Schnell entstand daraus der Wunsch, ebenfalls meinen Teil dazu beizutragen. Und genau das tue ich heute als Schriftdolmetscherin.

Der Blick zu den Sternen ist übrigens geblieben ­– mittlerweile durch ein wirklich großes Teleskop. Aber heute weiß ich, dass man seinen Stern auch hier unten finden kann. 

Erfahrung in den verschiedensten Branchen

Kontakt